mJSG Urberach/Ober-Roden/Eppertshausen/Münster - HSG Kahl/Kleinostheim 6:5

 

Nach dem ersten Saisonspiel zu Hause in Kahl ging es für die HSG zum ersten Auswärtsspiel zur mJSG Urberach/Ober-Roden/Eppertshausen/Münster. Mit zwei Punkten aus dem ersten Spiel waren alle hochzufrieden, ein Auswärtssieg gleich zu Beginn der Spielzeit wäre phänomenal.

Sehr auffällig waren gleich beim Einlaufen die groß gewachsenen Spieler der JSG Urberach. Ein frühes 1:0 aus Sicht der HSG erfolgte bereits kurz nach dem Anpfiff, bevor der Gegner mithilfe der Körpergröße eine sehr gute Manndeckung spielen konnte. Die Partie verlief, insbesondere in den ersten zehn Minuten, sehr schnell. Urberach bekam in dieser Phase das Spiel durch die permanente Deckung unserer HSG Spieler gut unter Kontrolle, was sich in einem Drei-Tore-Lauf zeigte. Das Ergebnis hätte zu dieser Zeit bereits viel höher sein können, dies konnte jedoch durch eine sehr gute Torwartleistung verhindert werden. Aber auch die Abwehr zeigte eine hohe Einsatzbereitschaft! Trotz allem war jedoch eine gewisse Frustration über die sehr gute Manndeckung der JSG in der Mannschaft zu spüren, wodurch sich teils unnötige Ballverluste einstellten. Ein kräftiger Stemmwurf durch die HSG brachte den ersehnten Anschlusstreffer. Doch dieser wurde nach kurzer wieder gekontert und auf 4:2 erhöht. Kurz vor Halbzeitende zeigte der Schiedsrichter starke Nerven nach langer Reaktionszeit beim Pfiff zu einem Freiwurf für die HSG. Trotz hoher Motivation konnte dieser direkte Freiwurf aber nicht mehr verwandelt werden

 

Die zweite Halbzeit begann genauso schnell wie die erste. In der ersten Minute gelang deshalb gleich der Anschlusstreffer zum 3:4 aus Sicht der HSG. In den folgenden Minuten konnte durch schnelles Zusammenspiel der Spielstand zunächst gehalten werden. Doch die Gastgeber der JSG fanden wieder ins Spiel und konnten in drei Angriffen zwei Tore erzielen. Die sehr gute Torwartleistung auf Seiten der HSG Kahl/Kleinostheim zeigte sich im folgend gehaltenen Penalty nach etwas rabiater Abwehr. Die Schlussphase nahte und beide Mannschaften hatten zu diesem Zeitpunkt noch Chancen auf einen Sieg – demzufolge blieb die Konzentration auf beiden Seiten extrem hoch. Die HSG stellte sich nun mehr und mehr auf den starken und körperlich überlegenen Gegner ein und konnte so mit zwei aufeinanderfolgenden Toren auf 5:6 aus Sicht der HSG aufschließen. Doch der Gastgeber schlief nicht und fuhr noch drei Angriffe, die durch die erstarkten Gäste aus Kahl/Kleinostheim sowohl durch die Abwehr als auch den Torwart abgewehrt werden konnten. Passend zu diesem Handballkrimi folgte ein letzter, wie schon zum Ende der 1. Halbzeit erfolgter, direkter Freiwurf. Doch leider konnte auch dieser Freiwurf nicht verwertet werden. Es blieb beim 5:6 aus Sicht der HSG Kahl/Kleinostheim.

 

Die Torschützen der HSG94: Julian (2 Tore), Wolf (1), Lion (1), Mika (1)

 

Die Spieler der HSG Kahl/Kleinostheim: Wolf, Lorelei, Lion, Julian, Noah, Finn, Mika Lukas, Aaron, Jonatan

 

NEWSLETTER

Hier können Sie sich für den TV Kahl Newsletter anmelden.

Anmelden

Mit unserem Newsletter informieren wir regelmäßig über aktuelle Veranstaltungen, Ergebnisse und Termine.

Suche

Mitglied werden

Das aktuelle Aufnahmeformular finden sie hier zum herunterladen!

Mitgliedsantrag